Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Leben...
  Was zum Nachdenken...
  Selbsttests
  Meine geile Schrift xD
  Greetings + Bilder
  schule, schule, schule...
  Gedanken und Gedichte...
  Warum ein Mann sein?
  GW RPGs von mir
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Claudia
   Marie
   Sarina
   Robert
   Mirko
   Alena und Denise
   Hast Du mich lieb?
   Pingu-pogen!



http://myblog.de/staylker

Gratis bloggen bei
myblog.de





es klappt wieder

nachdem ich für sarah aufopferungsvoll meinen blog vorerst die kugel gegeben hab, kommt allmählig wieder leben in die bude
17.4.07 19:19


soooo, jetzt gehts hier auch mal voran xD
9.4.07 17:24


wer weis es? xD

was ist weiß und stört beim essen?

wers rausbekommt, hat sich ne belohngung verdient
2.3.07 22:23


zu geil xD

Drogenschmuggler in Niederlanden setzte Cannabis-Deal von Steuer ab


Ein wegen des Schmuggelns von Cannabis verurteilter Niederländer hat den Kauf und den Transport der Droge von der Steuer abgesetzt.


Wie die niederländische Zeitung "De Telegraaf" am Dienstag berichtete, war dies dem Mann möglich, weil er zwar wegen des Schmuggelns verurteilt wurde, aber wegen des Verkaufs des Cannabis freigesprochen wurde. Das Finanzministerium habe angekündigt, in Berufung gegen den Freispruch durch das Gericht in Arnheim zu gehen. Der Schmuggler, ein Fischer, hatte das Urteil wörtlich genommen und erklärt, seine Besteuerungsgrundlage sei von 3,3 Millionen Euro auf 1,8 Millionen Euro gesunken, da ihn der nicht bestrafte Kauf und Transport des Cannabis 1,5 Millionen Euro gekostet habe.

Die Interpretation des Urteils wurde der Zeitung zufolge durch den obersten Staatsanwalt der Niederlande gestützt, demzufolge die Kosten für eine bestrafte Handlung nicht steuerlich abgesetzt werden dürfen, wohl aber der unbestrafte Teil der vor Gericht verhandelten Tat. Da der Mann nicht für den An- und Verkauf der Drogen verurteilt worden sei, könne er somit die dafür aufgewendeten 1,5 Millionen Euro von der Steuer absetzen, sagte der Staatsanwalt dem "Telegraaf".

In den Niederlanden wird der Verkauf von Haschisch in geringen Mengen an Erwachsene in den so genannten Coffee-Shops toleriert. Die Belieferung der Coffee-Shops befindet sich in einer rechtlichen Grauzone, da pro Person höchstens fünf Gramm Cannabis transportiert werden dürfen.
28.3.07 23:11


22.3.07 14:46


*blubbblubb*

hach, wie geil kks doch sein kann xD
17.3.07 17:05


14.3.07 23:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung